Schlagwort: tipps

In 5 Schritten zum erfolgreichen Testbericht

Qualität, Blog, Testberichte, Produkttest, richtig schreiben, Tipps,

Bestimmt ist es für Euch genau so wichtig wie für uns, die Testberichte auf Eurem Blog in bestmöglicher Qualität zu gestalten. Vielleicht können wir Euch mit unseren Erfahrungen ein bisschen dabei helfen.

Das Wichtigste zuerst: jeder Text muss grammatikalisch absolut korrekt sein!

Überschrift
Kurz und prägnant formulieren! Es soll auf den ersten Blick erkennbar sein, um welches Produkt es sich handelt und von welcher Firma das Produkt stammt. Keinesfalls soll die Überschrift länger als eine Zeile sein.

Einleitung
Zwei bis drei Einleitungssätze reichen völlig aus! Da beschreibt Ihr kurz, warum Ihr das getestete Produkt gerade bei dieser Firma bestellt bzw. gekauft habt. Weiters wäre darauf zu achten, dass hier den exakte Produktname verwendet wird, wie er auch im Shop der Firma zu finden ist. Es kommt außerdem immer gut an, wenn Ihr den Produktnamen mit der Produktseite verlinkt.

Testbericht
Beginnt ganz vorne! Also beschreibt schon den ersten Eindruck von der Verpackung, als Ihr das Paket geliefert bekommen habt. Oder, wenn Ihr das Produkt im Laden gekauft habt, was Euch am Aussehen derart angesprochen hat, dass Ihr Euch zum Kauf entschlossen habt.

Je nachdem, um welches Produkt es sich handelt, beschreibt dann den nächsten Schritt – z.B. Wie hat es sich angefühlt? Wie hat es gerochen? War es (zu) schwer, (zu) groß, (zu) klein oder (zu) sperrig?

Dann folgt die Beschreibung der Anwendung. Hier empfiehlt es sich, dem Bericht eine persönliche Note zu geben. Nicht einfach die Bedienungsanleitung oder die Anwendungshinweise abschreiben, sondern tatsächlich die persönliche Erfahrung mit dem Produkt widergeben. Ein Beispiel: anstatt “Man kann das Waschgel auch für die Haare verwenden”, schreibt Ihr: “Ich habe das Waschgel nicht nur für das Gesicht, sondern auch für die Haare verwendet.”

Danach beschreibt Ihr die Wirkung des Produkts. Aber auch hier wieder aus der eigenen Erfahrung berichten! Also nicht: “Das Waschgel soll für geschmeidige Haut und weiche Haare sorgen”, sondern: “Das Waschgel hat meine Haut tatsächlich geschmeidiger gemacht und meine Haare waren nach der Anwendung viel weicher.”

Falls Euch beim Produkttest negative Eigenschaften des getesteten Produkts aufgefallen sind, lasst an dieser Stelle einen oder zwei diesbezügliche Hinweise einfließen.

Wichtig ist, den Testbericht in mehrere Absätze zu unterteilen. Aber auch nicht zu viele! Als Faustregel gilt: ein Absatz soll nicht länger als acht bis zehn Zeilen sein.

Besondere Aufmerksamkeit ist dem Umgang mit Fremdwörtern zu schenken. Wenn es sich vermeiden lässt, lieber keine verwenden! Wenn ein Leser ein Fremdwort oder mehrere Fremdwörter nicht versteht, könnt Ihr davon ausgehen, dass er den Bericht nicht bis zum Ende liest.

Manchmal kann es wichtig sein, ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass es sich bei dem Geschriebenen nur um Eure eigene Einschätzung handelt (im Sinne von: “Ich denke, …”, oder “Ich finde, ..”), aber grundsätzlich ist sowieso klar, dass die Veröffentlichung des Testberichts auf Eurem Blog nur Eure ganz persönliche Meinung widerspiegelt.

Überlegt Euch am Ende nochmal, ob Ihr aufgrund Eures Testberichts das beschriebene Produkt kaufen würdet, wenn Ihr es nicht kennt. Alle wichtigen Informationen, die den Leser zum Kauf anregen sollen, müssen im ersten Drittel des Berichts untergebracht sein. Ihr könnt nicht erwarten, dass der Leser Informationen, die am Ende des Berichts stehen, noch mit dem nötigen Interesse aufnimmt.

Bildmaterial
Fotos, Videos und Logos werten jeden Testbericht auf! Überlegt Euch aber gut, wie Ihr das Bildmaterial im Bericht anordnet. Wir schlagen vor, auf jeden Fall am Anfang des Berichts (entweder gleich nach der Überschrift oder nach der Einleitung) die Platzierung vorzunehmen. Niemand möchte zuerst einen langen Text lesen und dann am Ende erst noch ein Video anschauen müssen. Sorgt dafür, dass auf Euren Fotos die Schriftzüge auf den Produkten gut lesbar sind.

Fazit
Beendet jeden Testbericht mit einem Fazit bzw. Resümee! Erwähnt hier unbedingt noch einmal den konkreten Produktnamen und die Firma. Wenn Euer Produkttest positiv ausgefallen ist, gebt eine Kaufempfehlung ab. Negative Erfahrungen beschreibt Ihr hier etwas ausführlicher.

Zum Abschluss noch ein gut gemeinter Ratschlag von uns:
Testet nur Produkte, die Euch auch interessieren und die Ihr selber ausprobiert habt. Jeder merkt beim Lesen Eures Testberichts, wenn Euch der Produkttest keinen Spaß gemacht hat, oder Ihr nicht genau über die Funktionsweise des Produkts Bescheid wisst. Das hat zur Folge, dass das Interesse Eurer Leser abnimmt!

Wir hoffen, dass Ihr aus unseren Anregungen ein paar wertvolle Informationen gewinnen könnt und wünschen Euch viel Erfolg mit Euren nächsten Testberichten! Gerne stehen wir auch für Fragen zur Verfügung.

Liebe Grüße

euer Manu´s Testteam

PS: Dieser Artikel wird Euch demnächst auch als Ebook (pdf) zur Verfügung gestellt.




6 Tipps für mehr Twitter Follower

gastartikel, dani schenker, tipps, tricks, twitter follower, tweets, retweet, follower,

Wir freuen uns, dass wir heute unseren 1. Gastartikel von Dani Schenker veröffentlichen dürfen.

Um Twitter kommt man ja kaum mehr herum, zumindest wenn man im Internet etwas aktiv ist. Sprich, wer mehr als nur mal eben bei Hotmail seine Mails abruft, der weiss was Twitter ist und wird auch regelmässig damit konfrontiert. Sei dies nun in Form von Hinweisen auf andere Twitterer, Tweets in Widgets oder Retweet Buttons. Twitter ist überall und wer dabei ist, will vor allem eins: Mehr Twitter Follower bekommen!

Was auch immer genau das persönliche Ziel bei der Nutzung von Twitter ist, jeder will mehr Follower. Denn zur persönlichen Kommunikation ist dieser Dienst sicher nicht gemacht. Der Sinn ist es gerade, mit so vielen Menschen wie möglich zu kommunizieren. Darum gibt es hier jetzt einige Möglichkeiten um mehr Follower zu bekommen.

1. Schreibe tolle Tweets, welche einzigartig sind und irgendeinen Mehrwert bieten. Dieser Punkt ist quasi Voraussetzung für alle anderen Methoden. Denn sinnloses will auch bei Twitter niemand mehr lesen 😉
2. Folge interessanten Twitterern aus Deiner Branche. Je mehr Leuten Du folgst, desto mehr werden Dir ebenfalls folgen. Das liegt daran, dass viele einfach zurückfolgen oder dies sogar automatisch passiert.
3. Sprich Twitterer direkt an und fang an zu kommunizieren. Viele werden Dir folgen, wenn Du sie per @ erwähnst.
4. Beantworte Fragen die in Deinem Stream auftauchen. Findest Du eine sinnvolle Antwort, ist Dir ein Follower sicher.
5. Retweete die Nachrichten anderer Twitterer. Vor allem diese, die Du gern als Follower hättest.
6. Finde „Sichere Follower“. Klar, man ist nie sicher, ob ein anderer Twitterer einem auch folgen wird, es gibt aber einige bei denen man davon ausgehen kann. Und zwar sind es diese, die gleiche viele Follower haben, wie Leute denen sie folgen. Man kann davon ausgehen, dass sie automatisch jedem zurück-folgen.

Es gibt ausserdem verschiedene Tools, um zu sehen ob Dir andere Twitterer zurück folgen. Du solltest auch von Zeit zu Zeit „ausmisten“. Denn sonst wirst Du irgendwann so viele neue Tweets bekommen, dass Twitter kaum mehr sinnvoll genutzt werden kann. Ausserdem sieht es besser/interessanter aus, wenn Du mehr Follower hast, als Du selbst folgst.

Für Blogger ist es dazu auch interessant, neue Artikel automatisch an Twitter zu senden. Dafür gibt es verschiedene Plugins, welche ich an dieser Stelle nicht genauer definieren möchte.

Im Weiteren gibt es auch für die Überwachung tolle Tools. Diese machen den Umgang mit Twitter einfacher. So sieht man dort auf einen Blick, wenn man von anderen Twitterern angesprochen wird oder wenn diese einen Tweet retweeten.

Über den Autor Dani Schenker:
Dani Schenker schreibt auf seinem Blog http://danischenker.com über das Bloggen und Internet Marketing. Schaut doch einfach einmal vorbei.

Liebe Grüße

euer Manu´s Testteam




Empfehlung/Tipp: Viele Gründe für den Dani Schenker Newsletter

Liebe Leser!

wordpressthemes, empfehlung, joomla template, wordpress template, free wordpress, dani Schenker, tipIch weiß nicht, ob Ihr schon mal was von Dani Schenker gehört habt!? Jedenfalls ist er, meiner Meinung nach, ein absoluter „Blogger-König“! Er bietet so viele Tipps und Tricks für Blogger an, die Ihr Euch einfach holen MÜSST!

Herr Schenker gibt z.B. Antworten auf folgende Fragen:
Wie bekomme ich mehr Besucher auf meinem Blog?
Was sind die wichtigsten Elemente auf einem Blog?
Wie setze ich die Keywords am Besten ein?
Wie und was kann ich von anderen Bloggern lernen?
Was ist die Bounce Rate?
………………… und viele, viele mehr!

Dani Schenker bietet in seinem Newsletter – der in unregelmässigen Abständen versendet wird – interessante Tipps und Informationen rund ums Bloggen. Folgende Bereiche kann der Newsletter umfassen: Blog Tipps, Tutorials, Gewinnspiele, Hinweise auf Gewinnspiele, Rabatte, SEO Tipps, Geld verdienen Tipps, Best free WordPress und Joomla Themes, WordPress Tipps.

Meldet Euch hier für den kostenlosen Newsletter von Herrn Schenker an und werdet zum PERFEKTEN Blogger!

Meiner Meinung nach profitiert jeder von solch brauchbaren Tipps! Verpasst also diese Chance nicht!

Liebe Grüße

manu_logo




ÜBER UNS

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei:

Blog, Tipps, Tests, Erfahrungen, Gewinnspiele, Über uns, Produkte testen, Produkttesterin,

Mit unserem Blog wollen wir so viele Produkte und Firmen, wie nur irgendwie möglich, einer breiten Öffentlichkeit vorstellen. Wir verfolgen dabei keine kommerziellen Interessen, sondern möchten mit unseren Erfahrungen aus der Produkttestwelt dazu beitragen, manche Kaufentscheidung zu erleichtern oder zu überdenken.

Unsere Testberichte spiegeln unsere absolut ehrliche Meinung wider. Wir von Manu´s Testteam kopieren nicht einfach aus dem Internet, sondern gestalten unsere Texte ansprechend und authentisch. Außerdem fügen wir bei jedem Bericht ein Foto bzw. mehrere Fotos des getesteten Produkts bzw. der getesteten Produkte ein. Auch die Fotos werden von uns selbst angefertigt und stellen nicht die offiziellen Produktfotos der einzelnen Firmen dar.

Wenn Sie Interesse an einer Zusammenarbeit mit uns haben, würden wir uns freuen, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen unserer Erfahrungsberichte und hoffen, dass wir hilfreiche Informationen für Ihre Einkäufe beisteuern können.

Mit freundlichen Grüßen

Manuela, Doris & Christina
Die Produkttesterinnen von Manu´s Testteam

EMAIL: manustestblog@gmail.com
BLOG: http://manus-testteam.blog.de
FACEBOOK: http://www.facebook.com/manustestteam
BLOGGERIA: http://www.facebook.com/groups/bloggeria
TWITTER: http://twitter.com/manustestteam
Blog.de Profilseite, Folgt uns, GOOGLE+ & Networked Blogs




Zur Werkzeugleiste springen