Schlagwort: testberichte

In 5 Schritten zum erfolgreichen Testbericht

Qualität, Blog, Testberichte, Produkttest, richtig schreiben, Tipps,

Bestimmt ist es für Euch genau so wichtig wie für uns, die Testberichte auf Eurem Blog in bestmöglicher Qualität zu gestalten. Vielleicht können wir Euch mit unseren Erfahrungen ein bisschen dabei helfen.

Das Wichtigste zuerst: jeder Text muss grammatikalisch absolut korrekt sein!

Überschrift
Kurz und prägnant formulieren! Es soll auf den ersten Blick erkennbar sein, um welches Produkt es sich handelt und von welcher Firma das Produkt stammt. Keinesfalls soll die Überschrift länger als eine Zeile sein.

Einleitung
Zwei bis drei Einleitungssätze reichen völlig aus! Da beschreibt Ihr kurz, warum Ihr das getestete Produkt gerade bei dieser Firma bestellt bzw. gekauft habt. Weiters wäre darauf zu achten, dass hier den exakte Produktname verwendet wird, wie er auch im Shop der Firma zu finden ist. Es kommt außerdem immer gut an, wenn Ihr den Produktnamen mit der Produktseite verlinkt.

Testbericht
Beginnt ganz vorne! Also beschreibt schon den ersten Eindruck von der Verpackung, als Ihr das Paket geliefert bekommen habt. Oder, wenn Ihr das Produkt im Laden gekauft habt, was Euch am Aussehen derart angesprochen hat, dass Ihr Euch zum Kauf entschlossen habt.

Je nachdem, um welches Produkt es sich handelt, beschreibt dann den nächsten Schritt – z.B. Wie hat es sich angefühlt? Wie hat es gerochen? War es (zu) schwer, (zu) groß, (zu) klein oder (zu) sperrig?

Dann folgt die Beschreibung der Anwendung. Hier empfiehlt es sich, dem Bericht eine persönliche Note zu geben. Nicht einfach die Bedienungsanleitung oder die Anwendungshinweise abschreiben, sondern tatsächlich die persönliche Erfahrung mit dem Produkt widergeben. Ein Beispiel: anstatt “Man kann das Waschgel auch für die Haare verwenden”, schreibt Ihr: “Ich habe das Waschgel nicht nur für das Gesicht, sondern auch für die Haare verwendet.”

Danach beschreibt Ihr die Wirkung des Produkts. Aber auch hier wieder aus der eigenen Erfahrung berichten! Also nicht: “Das Waschgel soll für geschmeidige Haut und weiche Haare sorgen”, sondern: “Das Waschgel hat meine Haut tatsächlich geschmeidiger gemacht und meine Haare waren nach der Anwendung viel weicher.”

Falls Euch beim Produkttest negative Eigenschaften des getesteten Produkts aufgefallen sind, lasst an dieser Stelle einen oder zwei diesbezügliche Hinweise einfließen.

Wichtig ist, den Testbericht in mehrere Absätze zu unterteilen. Aber auch nicht zu viele! Als Faustregel gilt: ein Absatz soll nicht länger als acht bis zehn Zeilen sein.

Besondere Aufmerksamkeit ist dem Umgang mit Fremdwörtern zu schenken. Wenn es sich vermeiden lässt, lieber keine verwenden! Wenn ein Leser ein Fremdwort oder mehrere Fremdwörter nicht versteht, könnt Ihr davon ausgehen, dass er den Bericht nicht bis zum Ende liest.

Manchmal kann es wichtig sein, ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass es sich bei dem Geschriebenen nur um Eure eigene Einschätzung handelt (im Sinne von: “Ich denke, …”, oder “Ich finde, ..”), aber grundsätzlich ist sowieso klar, dass die Veröffentlichung des Testberichts auf Eurem Blog nur Eure ganz persönliche Meinung widerspiegelt.

Überlegt Euch am Ende nochmal, ob Ihr aufgrund Eures Testberichts das beschriebene Produkt kaufen würdet, wenn Ihr es nicht kennt. Alle wichtigen Informationen, die den Leser zum Kauf anregen sollen, müssen im ersten Drittel des Berichts untergebracht sein. Ihr könnt nicht erwarten, dass der Leser Informationen, die am Ende des Berichts stehen, noch mit dem nötigen Interesse aufnimmt.

Bildmaterial
Fotos, Videos und Logos werten jeden Testbericht auf! Überlegt Euch aber gut, wie Ihr das Bildmaterial im Bericht anordnet. Wir schlagen vor, auf jeden Fall am Anfang des Berichts (entweder gleich nach der Überschrift oder nach der Einleitung) die Platzierung vorzunehmen. Niemand möchte zuerst einen langen Text lesen und dann am Ende erst noch ein Video anschauen müssen. Sorgt dafür, dass auf Euren Fotos die Schriftzüge auf den Produkten gut lesbar sind.

Fazit
Beendet jeden Testbericht mit einem Fazit bzw. Resümee! Erwähnt hier unbedingt noch einmal den konkreten Produktnamen und die Firma. Wenn Euer Produkttest positiv ausgefallen ist, gebt eine Kaufempfehlung ab. Negative Erfahrungen beschreibt Ihr hier etwas ausführlicher.

Zum Abschluss noch ein gut gemeinter Ratschlag von uns:
Testet nur Produkte, die Euch auch interessieren und die Ihr selber ausprobiert habt. Jeder merkt beim Lesen Eures Testberichts, wenn Euch der Produkttest keinen Spaß gemacht hat, oder Ihr nicht genau über die Funktionsweise des Produkts Bescheid wisst. Das hat zur Folge, dass das Interesse Eurer Leser abnimmt!

Wir hoffen, dass Ihr aus unseren Anregungen ein paar wertvolle Informationen gewinnen könnt und wünschen Euch viel Erfolg mit Euren nächsten Testberichten! Gerne stehen wir auch für Fragen zur Verfügung.

Liebe Grüße

euer Manu´s Testteam

PS: Dieser Artikel wird Euch demnächst auch als Ebook (pdf) zur Verfügung gestellt.




Nie wieder Dehnungsstreifen mit Bi-Oil von delta pronatura!

Bi Oil, Narben, Produkttest, Testberichte, Dehnungsstreifen, Erfahrungen

Bi-Oil wurde erstmals im Jahre 2002 auf den Markt gebracht. Daher zuerst:

Alles Gute zum 10-jährigen Jubiläum!

ALLES GUTE | Happy Birthday | Geburtstag | Jubiläum

Bi-Oil besteht aus verschiedenen pflanzlichen Inhaltsstoffen (Ringelblumenextrakt, Lavendelöl, Rosmarinöl, Öl der römischen Kamille) und Vitaminen (Vitamin A-Palmitat), Vitamin E-Acetat). Bi-Oil ist eine Hautpflege auf Ölbasis und beinhaltet den speziellen Bestandteil PurCellin Oil™, Dieses Öl bewirkt, dass Bi-Oil nicht übermäßig fettig ist und daher leicht und schnell in die Haut einzieht.

Bi-Oil schafft Linderung bei Narben, Dehnungsstreifen und ungleichmäßiger Hauttönung. Bi-Oil kann auch während der Schwangerschaft angewendet werden.

Desweiteren versorgt Bi-Oil die Haut mit Feuchtigkeit und eignet sich daher besonders zur Pflege trockener Haut.

Auch für die reife Haut ist Bi-Oil sehr gut verwendbar, da durch die hohe Feuchtigkeitsabgabe das Aussehen feiner Linien und Fältchen verbessert werden kann.

Da wirkliche Verbesserungen erst nach ca. 3 Monaten festgestellt werden können, ist es mir leider nicht möglich, über die tatsächliche Wirksamkeit von Bi-Oil zu berichten. Ich kann nur sagen, dass es sich auf der Haut sehr angenehm anfühlt und einen leicht nach Zitrone riechenden Duft hinterlässt.

Fazit:
Auch wenn ich keinen „richtigen“ Erfahrungsbericht abgeben kann, bin ich doch sicher, dass Bi-Oil von delta pronatura hält, was es EHRLICH verspricht, nämlich Verbesserung, aber keine Entfernung von Dehnungsstreifen und Co! Seht Euch nur mal die vielen Studien und Auszeichnungen auf www.bi-oil.com an! Die können ja nicht alle irren!

manu´s Testteam vergibt: 5 Sterne, Bewertung

Kontaktdaten:
delta pronatura, Dr. Krauss & Dr. Beckmann KG
Kurt-Schumacher-Ring 15-17
D-63329 Egelsbach
Tel.: +49 6103 4045-0
Fax: +49 6103 4045-191
E-Mail: kontakt@delta-pronatura.de
Internet: www.delta-pronatura.de

Liebe Grüße

Doris für manus-Testteam




Zur Werkzeugleiste springen